1 Mann – doch ganz viel Musik
Berni Thomas und seine neue Formationen

Berni & Konsorten

Nachdem sich die Schneider Combo von der instrumentalen Tanzmusik verabschiedet hat, übernimmt diesen Job die Nachfolge-Band „Berni & Konsorten“. Die Geschichte der weiteren Formation des Freisinger Bandleader/Posaunisten und Namensgeber Berni Thomas ist schnell erzählt. Bereits 2008 trat diese Formation in Erscheinung, beispielsweise bei vielen Veranstaltungen im damaligen  Vöttinger Klimperkasten. Danach wurde es erst mal ruhiger, bis sich im Sommer letzten Jahres die Schneider Combo von ihrem fast 10-jährigen musikalischen Schaffen verabschiedete. Da nicht alle Mitglieder den neuen Weg gehen und auch das alte bewahren wollten, entschloss man sich, diese Art und Weise der nicht alltäglichen Interpretation der Musikstücke bei „Berni & Konsorten“ weiterzuführen. Vor allem instrumentale Coversongs von „Haindling“ bis „Hancock“ und „Glenn Miller“ bis „Sportfreunde Stiller“ haben es der Band angetan. Alles natürlich schön gecovert im James Last-Sound der 70er Jahre. Neben einigen alten Hasen (Jörg Fischer, Alexander Ruderisch und Franz Böhm) bereichern nun auch Musiklehrer Florian Huber, Vitali Khalidov, Werner Pichl und Kilian Hoffmann die Band. Besonders in Weihenstephan bei den Campus- und Lehrstuhl-Festen und auch bei zahlreichen Studentenverbindungsbällen ist die Band beliebt. Ihren aktuell letzten Auftritt bestritt die Band Ende März  beim Starkbierfest im rappelvollen „Schneiders“.

Schneider Combo

Der Name ist geblieben, doch der Sound hat sich grundlegend geändert. So hat man der instrumentalen Tanzmusik nun den Rücken gekehrt und spielt mit gleich zwei Sängerinnen, einem singenden Pianisten, Gitarristen und Bassisten sowie einem Schlagzeuger und vier Bläsern anspruchsvolle Coversongs aus den Bereichen Rock, Pop, Blues, Funk, Soul und Rock´n´Roll. Mit erfahrenen Mitgliedern des einstigen Dachauer Soul-Dampfers „Second Line Band“ (u.a. Pianist Markus Roth, Frank Brestrich am Bass sowie die Sängerinnen Heike Podoll und Hania Nierhaus) hat sich Bandleader Berni Thomas einen lang ersehnten Traum erfüllt und wahre Könner ihres Fachs ins Boot geholt. Dazu kommen noch der ehrgeizige junge Landshuter Thomas Breu am Schlagzeug, Gunnar Beermann, der sonst bei der Münchner Brass Band spielt, der Leiter des Musikvereins Eching St. Andreas Alexander Ruderisch am Tenorsax, der Echinger Jazz/Dixie Saxophonist Werner Pichl und der ebenfalls aus Dachau stammenden Franz „Blues“ Böhm an der Gitarre. Fortan gibt es also schöne anspruchsvolle Live-Musik von Joe Cocker, den Blues Brothers, Alan Parson Project genauso wie Aretha Franklin oder Ray Charles, Billy Joel und Elvis. Bereits zum 6. Mal ist die Combo heuer am 3.  Mai wieder bei der Freisinger Nacht der Musik im Bierstüberl in der Ziegelgasse vertreten. Dort sind sie längst Kult und eine der am längsten spielenden Bands bei immer vollem Haus.

Dieser Artikel erschien im FINK-Magazin vom Mai 2014.
In unserer Bibliothek können Sie diese und alle anderen Ausgaben der letzten Jahre online lesen.

zur Bibliothek...



weitere Artikel zu diesem Thema: