5 Jahre Stadtbildpflege Freising

Ein kleines Jubiläum kann heuer der Verein Stadtbildpflege und Baukultur in Freising e.V. feiern: Vor gut fünf Jahren, am 30. März 2007, wurde er von 30 Freisingerinnen und Freisingern gegründet (heute hat er über 100 Mitglieder). Von seiner Ausrichtung her ist der Verein als beinahe „klassischer“ Heimatpflege-Verein zu sehen, mit einem Schwerpunkt in den Bereichen Denkmal- und Landschaftspflege, Stadtplanung und Architektur sowie Bau- und Kunstgeschichte. In den vergangenen fünf Jahren haben die Freisinger Stadtbildpfleger verschiedene Projekte initiiert, die das Anliegen des Vereins immer wieder deutlich erkennen ließen: Freising als Heimat ergründen, pflegen und zum Positiven gestalten.
Zu den bekannteren Maßnahmen der Vereinsarbeit gehört beispielsweise die Anlage eines Weingartens am Südhang des Domberges unterhalb der Freisinger Residenz: Die Anlage erfolgte 2009, durch stete Pflege konnte 2011 eine erste Ernte eingefahren werden. Bei diesem Projekt geht es der Stadtbildpflege aber nicht so sehr um das Weinprodukt an sich, sondern vielmehr um die damit einhergehende landschaftspflegerische Maßnahme, um den Südhang als Kulturlandschaft (Obst- und Weinbau) zu erhalten und vor Verwilderung (Wildwuchs wie Weiden, Essigbäume, etc.) zu schützen. 2009 und 2010 brachte der Verein zwei Auflagen des „Freising-Memory-Spiels“ heraus, mit dem man Freising sozusagen spielend näher kennen lernen kann. Unter dem Motto „Historisches Erinnern“ wurde immer wieder auf geschichtliche Ereignisse aufmerksam gemacht, so zum Beispiel mit der Inszenierung des Dombergbrandes von 1159: Mittels rot-oranger Beleuchtung der Domtürme konnte am 4. April 2009 auf das Unglück anlässlich seiner 850. Wiederkehr in plakativer, aber sicher auch sehr eindringlicher Weise hingewiesen werden. Zu den festen Informationsveranstaltungen der Stadtbildpflege gehören außerdem Hausbesichtigungen, Exkursionsfahrten, Führungen und Vorträge. Mit den beiden Ausstellungen „Freising – Stadt am Wasser“ (2008) und „Östliche Altstadt Freising. Ideen zur städtebaulichen Zukunft“ (2009) wurden einer großen Öffentlichkeit städtebauliche Chancen und Probleme Freisings präsentiert. Seit 2011 vergibt der Verein jährlich den “Stadtbildpflege-Preis” für den besonderen Einsatz um das Freisinger Stadtbild. Weitere Informationen zur Freisinget Stadtbildpflege: www.stadtbildpflege.de




weitere Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.