Bühnenpolka: live dabei
Ein Blick hinter die Kulissen

Die Improtheatergruppe „Bühnenpolka“ spielt mittlerweile regelmäßig in der Metropole Freising. „Spontan, improvisiert und ohne Angst zu Scheitern“ – das ist das Motto der Gruppe um Lukas Maier, Christine Sittenauer, Tobias Zettelmeier, Sophie Meinecke, Norman B. Graue, David Wilcox und Matthias Pittrich. Inspiriert von den Vorgaben und Zurufen des Publikums, die mal Zettel ausfüllen, Genres auswählen oder den Verlauf der Geschichte vorgeben, entsteht ein maßgeschneiderter Abend für Jung und Alt. Dass Bühnenpolka Freising bereits zum fünften Mal „aufmischt“, hat einen ganz einfachen Grund, denn bei Lukas Maier und Chris-tine Sittenauer handelt es sich um zwei ehemalige Camerloher-Absolventen.

Am 05. Oktober gibt die „Bühnenpolka“ einen Einblick hinter die Kulissen: Endlich selbst in die Tiefen des Improvisationstheaters tauchen und die Kniffe und Tricks kennen lernen: Wie erzähle ich eine Geschichte auf der Bühne ohne Skript und Regisseur? Wie funktionieren die Games, die ich so liebe? In einem Workshop von 10 bis 17.30 Uhr (2 mal 3 Stunden plus Pausen) führt Tobias Zettelmeier in die Kunst des Improvisationstheaters ein. Der Workshop findet im Jagdzimmer des Furtner statt und kostet 58 € inklusive Eintrittskarte für die Abendshow. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Workshopanmeldung unter buehnenpolka@web.de.

Wer Bühnenpolka danach live erleben möchte, kann anschließend um 20 Uhr ein neues Auswärtsspiel sehen. Karten gibt es für 10 € bzw. 8 € für Schüler und Studenten. Reservierung dringend notwendig unter jagdzimmer@furtner-freising.de. Es spielen Christine Sittenauer, Tobias Zettelmeier, Sophie Meinecke und an den Tasten sitzt der Preisträger des Freisinger Jugendkulturpreises 2013, Lukas Maier.

Dieser Artikel erschien im FINK-Magazin vom Oktober 2013.
In unserer Bibliothek können Sie diese und alle anderen Ausgaben der letzten Jahre online lesen.

zur Bibliothek...



weitere Artikel zu diesem Thema: