Fahnenweihe des BV Massenhausen

Der Burschenverein Massenhausen, bereits 1921 gegründet, befand sich seither bis auf die Nachkriegsjahre in mehr oder weniger festem Dornröschenschlaf, aus dem er erst 2002 von den Vorständen Michael Jositz, Thomas Wildgruber und dem Kassier Marc Benthaus wachgeküsst worden ist. Es wurde der „Оstermoo“ wiederbelebt und als gesellschaftliches Ereignis in Massenhausen etabliert und ein Bauwagen für das Maibaumwachen gekauft. Dieser erwies sich im Nachhinein als richtiger Glücksgriff und fungiert seit 2005, natürlich komplett neu ausgebaut, als festes Vereinslokal für Jung und Alt in der Ortschaft.
Auch die wichtigste Aufgabe des Vereins, das Aufstellen des Maibaums mit allem was dazugehört, wird seither mit vollem Einsatz zur Freude aller Einwohner des Dorfes, wie das rege Interesse am Maifest zeigt, betrieben. Seit 2005 sind nun Rudi Kratzl und Felix Klotz als Vorstände des Vereins aktiv, wobei die alte Truppe immer noch voller Elan dabei ist und mit den Neuzugängen ein unschlagbares Team bildet.
Gerade wegen all dieser positiven Veränderungen der letzten Jahre ist es umso schmerzlicher, dass der Verein nach bisherigem Kenntnisstand noch nie eine Fahne besessen hat, die den Zusammenhalt in der Gemeinschaft symbolisiert und an die nachfolgenden Generationen weitergegeben wird. Deshalb wurde im Frühjahr 2010 beschlossen, eine Vereinsfahne anzuschaffen. Diese kann nun im Mai geweiht werden, was natürlich auch ein Grund ist, mit Jung und Alt kräftig zu feiern. Unterstützt wird der Verein dabei von der Fahnenmutter Irmi Langenegger und ihrem Mann Martin, auf deren Hof die Feierlichkeiten stattfinden werden. Die Vorbereitungen hierfür sind so gut wie abgeschlossen, sogar der Großteil der Bars ist schon einsatzbereit aufgebaut.
Die Festlichkeiten gliedern sich insgesamt in drei Teile, wovon die „Roof Top Party“ am Samstag, den 12.05.2012 den Anfang macht, gefolgt von der „Burschn und Deandl Versteigerung“ am Freitag, den 18.05. als etwas anderer bayerischer Abend mit Livemusik und Unterhaltungsprogramm für wirklich alle Altersklassen. Zu guter Letzt findet am Sonntag, den 20.05. dann die eigentliche Fahnenweihe mit Gottesdienst, großem Umzug und Festzeltbetrieb statt.




weitere Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.