Inklusion auf der Speisekarte

Kein Geheimtipp für Spaziergänger, Jogger und Radlfahrer: Der Weg über die Wiesen an der Moosach unterhalb des Weihenstephaner Bergs ist täglich gut besucht. Doch nicht allen Naturgenießern ist bekannt, dass direkt gegenüber an der Gartenstraße 57 Genuss und Soziales tagtäglich auf der Speisekarte stehen, im Restaurant und Tagungshaus VivaVita.

Als ideale Zwischenstation für die Naturfreunde an Freisings westlichem Stadtrand bietet VivaVita werktäglich ein reichhaltiges Mittagsbuffet und am Wochenende Frühstück, Brunch oder Mittagessen. Nicht sichtbar und für viele auch unbekannt: Das Restaurant ist ein Betriebsteil der IPF gGmbH, der einzigen Integrationsfirma im Landkreis Freising. Das Besondere: hier, bei der Tochterfirma der Lebenshilfe Freising, sind Menschen mit Behinderung ganz normal zu den üblichen Tariflöhnen auf dem sogenannten 1. Arbeitsmarkt beschäftigt.

Elf Menschen mit Behinderung finden persönliche Bestätigung in der Arbeit im Restaurant und Tagungshaus in Freising und den zugehörigen Kantinen/Mensen im Landkreis. Inklusion, die selbstständige und selbstverständliche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, gelingt hier in der Arbeit. Mit dem VivaVita leistet die Lebenshilfe Freising ihren Beitrag zur Chancengleichheit von Menschen mit Behinderung. Denn die Integration von Menschen mit und ohne Behinderung funktioniert hervorragend in den verschiedenen Kindertagesstätten, und in der Schule wird vollständige Inklusion nachhaltig angestrebt. Nicht so gut etabliert ist das Miteinander im Bereich Arbeit, obwohl hier eine fruchtbare Zusammenarbeit über die Grenzen der Behinderung hinweg stark in die Gesellschaft hineinwirken kann. Leider sind hier die Integrationsfirmen immer noch die Pioniere.

Im Freisinger VivaVita werden die Menschen mit geistiger Behinderung in den Bereichen Küche, Service und Reinigung eingesetzt. Die Qualifizierung dazu erfolgt vor Ort am speziellen Arbeitsplatz. Nach Aussagen der Beschäftigten erfahren sie durch ihre Arbeit hier Anerkennung und Wertschätzung. Sie freuen sich über ihre besondere Arbeitsstelle mit Tariflohn. Selbstbestätigung geben auch viele Kundenrückmeldungen, die von Qualität und Service schwärmen und die Mitarbeiter mit Behinderung besonders loben. Seien es das Mittagsbuffet, der Sonntagsbrunch oder private Feiern, für die das VivaVita gebucht werden kann: Seit über zehn Jahren verbindet das Restaurant und Tagungshaus VivaVita professionellen Service mit sozialem Mehrwert, im Dienst am zufriedenen Kunden und zum Wohl von Menschen mit Behinderung.

 




weitere Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.