Innenstadt-Aldi für immer geschlossen

Seit heute hat der Aldi in der Angerbadergasse geschlossen. Der Lebensmittel-Discounter hat schon vor längerer Zeit ein ganzes Paket an Immobilien an einen Großinvestor aus Luxemburg verkauft. Damals hat sich auch die Stadt Freising eingeschalten mit dem Ziel, ein Vorkaufsrecht für das Grundstück geltend zu machen. Dagegen wehrt sich aber Aldi. Die Stadt muss nun vor dem Münchner Verwaltungsgericht seine Argumente darlegen, warum man dieses Grundstück unbedingt besitzen will. Und diese wichtigen Gründe gibt es tatsächlich, wie wir aus dem Maßnahmenkatalog der Innenstadtkonzeption wissen. Dort steht nämlich, dass die Grundstücke im Angerbaderareal bebaut werden sollen mit Läden, Gastronomie, vielleicht sogar Hotel und Kino. Das wäre ein großer Wurf für die Stadt Freising.




weitere Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.