Laufen im Zeichen der Familie
3. Benefizlauf der Stiftung Lebenshilfe Freising

Aller guten Dinge sind drei! Deshalb wird auch der dritte „Lebenslauf“ der Stiftung Lebenshilfe Freising ein ganz besonderes Event mit so vielen Teilnehmern wie noch nie. Termin ist Sonntag, 12. Oktober von 13 bis 17 Uhr. Zentrum des Geschehens ist die Freisinger Gartenstraße zwischen dem Lebenshilfe-Bildungszentrum (BiG) und dem Restaurant Viva Vita. Die Laufstrecke führt an der Moosach vorbei. Den Startschuss gibt Schirmherr Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher um 13 Uhr am Start- und Zielbereich beim Viva Vita.Mit den erlaufenen Spenden sichert die Stiftung Lebenshilfe Freising die Angebote und Einrichtungen des Vereins Lebenshilfe für die Zukunft. Die Stiftung unterstützt Projekte wie z.B. den Neubau des Hermann-Altmann-Hauses, die Ausstattung der Kinder- und Jugendeinrichtungen, die Finanzierung der Interdisziplinären Frühförderstellen etc. Und so geht’s: Jeder Läufer sucht sich im Vorfeld einen oder mehrere Unterstützer, die bereit sind entweder pro Runde oder pauschal für die Teilnahme einen Betrag zu spenden. „Dessen Höhe legt der Unterstützer selbst fest,“ erläutert Alexandra Eichinger von der Lebenshilfe Freising. Die Läufer können beliebig viele Runden drehen, anschließend wird ausgewertet und das Gesamtergebnis bekannt gegeben.Die Strecke ist diesmal etwas länger: Sie führt etwa zwei Kilometer über die Gartenstraße und den Mühlenweg bis an die Moosach am Veitshof. Eine kleinere Runde ist eingerichtet für Kinder und Leute, die weniger laufen wollen. Aber auf Schnelligkeit kommt es eh nicht an: „Jeder soll mitlaufen können – egal wie trainiert, egal wie gut zu Fuß. Wer will, kann die Runden gemütlich spazieren, im Rollstuhl oder mit dem Kinderwagen drehen,“ so Eichinger. Und nach dem Jahresmotto der Bundesvereinigung Lebenshilfe „Familie bunt bewegt“ freut man sich auf besonders viele Familien: „Uns geht es hier auch um den gemeinsamen Spaß an der Bewegung und um das Gefühl, dass jeder helfen kann.“ Und wer selbst nicht mitmachen möchte, kann den Lauf trotzdem unterstützen: Gesucht werden noch Sponsoren für Menschen mit Behinderung, die natürlich auch mitmachen wollen.

Dieser Artikel erschien im FINK-Magazin vom Oktober 2014.
In unserer Bibliothek können Sie diese und alle anderen Ausgaben der letzten Jahre online lesen.

zur Bibliothek...



weitere Artikel zu diesem Thema: