Nachtrag Aldi: Stadt vor Gericht gescheitert

Nach Aussagen von Rupert Widmann von der Stadt Freising ist man mit den Bemühungen, sich das Aldi-Grundstück in der Angerbadergasse zu sichern, vor dem Verwaltungsgericht gescheitert. Auch in der Berufung ist man gescheitert und eine Revision ist nun nicht mehr möglich. Das Grundstück gehört nun rechtmäßig dem Großinvestor Blackrock, einem weltweit operierenden Investmentfond. Und was der damit vorhat, weiß leider noch keiner. Das Areal gehört zu einem ganzen Immobilienpaket mit insgesamt 140 Aldi-Süd-Grundstücken, der der Investor schon vor längerem erworben hat. Der Plan der Stadt ist es, den Eingang in die Innenstadt interessanter zu gestalten und zusammen mit anderen Bereichen des Angerbaderareals zu bebauen. Denkbar wären Geschäfte, Hotel, Gastronomie und evtl. auch ein Kino.




weitere Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.