Neue Pächter im Lindenkeller

Es hat ein bisschen gedauert, bis alle Details geklärt waren, doch jetzt ist der Lindenkeller in neuen Händen: Carmine Scapolatempo, Dino Corda und Andreas Eckert heißen die Pächter der Freisinger Institution. Vor allem die beiden Letztgenannten sind wahrlich keine Unbekannten: Als Wirte des B-Trieb und anderen Gastro-Einrichtungen der Domstadt bringen sie jahrelange Erfahrung mit auf den Weihenstephaner Berg. Als alte Hasen im Geschäft kennen sie auch den Ruf, den der Lindenkeller über die Stadtgrenzen hinaus genießt: „Der Lindenkeller ist eine bekannte Marke“, sagt Andreas Eckert. Und entsprechend wollen sich die neuen Pächter mit dieser Marke identifizieren. Ihr Lokal heißt dementsprechend „Lindenkeller La Collina“. Täglich ab 18 Uhr geöffnet, versorgen die Drei mit ihren Mitarbeitern die Gäste mit italienischer Küche: Gute Pasta, leckere Pizzen und einiges mehr. Dabei soll es aber nicht bleiben. Zusätzlich gibt es einen Mittagstisch von 11.30 Uhr bis 14 Uhr mit mediterranen, aber auch bayerischen Gerichten. Und bei schönem Wetter kann man diese Gerichte auch im Gastgarten unter freiem Himmel genießen. Dazu soll es im Laufe des Monats den „Lindenkeller Biergarten“ geben – traditionell bayerisch gehalten. Und die neuen Pächter übernehmen auch die Bewirtung im Ober- und Unterhaus bei Veranstaltungen. Ihr Wunsch: Sie wollen für moderate Preise sorgen, gerade bei Veranstaltungen für jüngere Leute und Studenten.




weitere Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.