Prima leben und stereo 2014: Die Hälfte der Bands steht fest

In diesem Jahr (bereits das 21.!) ist man beim Verein „Prima leben und stereo“ besonders schnell. Die erste Hälfte der Bands ist bereits bekanntgegeben und auch der Vorverkauf läuft bereits sehr gut. Zwei Neuerungen gibt es beim Vorverkauf: Zum einen werden in diesem Jahr erstmals Tageskarten verkauft und zum anderen wurde eine erste Vorverkaufsphase zum besonders günstigen Preis vorgeschaltet. Noch bis zum 30. April werden die Festivaltickets für 42 Euro (danach 47) und die Tageskarten für 27 Euro (danach 32) verkauft. Besonders billig – da ohne Vorverkaufsgebühren – gibt es die Karten direkt auf der Homepage des Vereins www.prima-leben-undstereo.de.

Folgende Bands sind bereits veröffentlicht, weitere Bands und Headliner werden Mitte April bekanntgegeben.

FIVA UND BAND:
Sie ist wieder unterwegs. Mit Band und neuer Platte im Gepäck sowie Raps, wie sie das Leben schreibt.Nina Sonnenberg aka Fiva ist nicht nur eine gute Beobachterin, was um sie herum passiert. Sie ist auch eine großartige Geschichtenerzählerin. Das ist Hip Hop! Und weit mehr. Fiva und ihre Mitstreiter liefern genau das Richtige für Köpfe, Herzen und Tanzbeine.

JA, PANIK
Die Wahlberliner aus unserem Lieblings-Nachbarland Österreich gehören längst zu den wichtigsten Bands, die auf Deutsch texten. Wobei hier in bester Falco-Manier auch englische Brocken mitschwimmen. In den Soundkosmos von Ja Panik hat sich inzwischen neben Wut und Punk auch Tanzbares eingeschlichen. Die nächste Stufe einer großen Band.

ALOA INPUT
Dank langjähriger Banderfahrungen (Joasihno, Angela Aux, Missent To Denmark) bringen diese drei Musiker ganz unterschiedliche Einflüsse mit. Was sie eint, sind diese Ideen für abwechslungsreiche Soundlandschaften. Und diese müssen irgendwo in der Südsee liegen. Aloa Input überziehen Rockeinflüsse aus vielen Jahrzehnten mit tropisch bunt klingenden Sounds, Rhythmen und Gesängen.

EDGAR WASSER
Edgar, Bester Rapper der Welt: Völlig bescheiden stellt sich der junge Mann in einem seiner Songs vor. Ja, er provoziert ganz gern, kommt aber gleichzeitig mit viel Ironie, feinen Wortspielen und einem unglaublichen Flow daher. Hat nicht nur einen hohen Output, was Tracks und EPs angeht sondern ist auch live eine Bank. Das müssen nicht nur Hip-Hop-Fans gesehen haben!

MIGHTY OAKS
Fans von Folk und Country kommen bei den Mighty Oaks sowieso auf ihre Kosten. Allen anderen sei dringend empfohlen, sich ebenfalls von dieser Band in den Bann ziehen zu lassen. Ein Glücksfall, dass sich die Bandmitglieder trafen, kommen sie doch immerhin aus drei verschiedenen Ländern. Vielleicht sind es diese vielen Einflüsse, die die Songs so eingängig und bewegend machen.

RAINER VON VIELEN
Der Rainer tut sich leicht: Gefragt nach seiner Musik meint er nur: Ist Bastard-Pop. In der Tat reißen Rainer von Vielen und seine Bandkollegen an so ziemlich jeder Musikstil-Schublade, sei es Reggae, sei es Rock, sei es Hip Hop, sei es Folkloristisches und machen daraus ihre ungemein eingehende Musik. Dazu kommt Rainers Gesang: Rappend, singend, tieftönend, immer auf den Punkt.

STEREO TOTAL
Schon seit 1992 (!) bringt uns diese französisch-deutsche Bühnenfreundschaft zum lachen, tanzen, applaudieren. Françoise Cactus und Brezel Göring haben nach so vielen Jahren aber immer noch so viel Lust auf die Bühne zu gehen und ihr musikalisches Feuerwerk zwischen Chansons und Elektro abzufeuern. Die lieben nicht nur die Liebe zu dritt, sondern mit dem gesamten Publikum.




weitere Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.