Shakers Number 1
Die Freisinger Band „The Shakers Blues Band“ veröffentlicht erste CD

Das Warten der Fans hat ein Ende. Mussten sie bis dato immer von Live- zu Live-Auftritten der Shakers Blues Band Band pilgern, können sie deren brandneue CD „No.1“ jetzt zu Hause genießen. Alles begann vor ca. 6 Jahren im Dampftheo mit Hannes „Hank“ Braun und Johannes Wunner. Langjährige Musikerfreunde aus den verschiedensten Bands wurden mobilisiert. Das Resultat war ein Mix aus Rock, Weltmusik und New Orleans Jazz. Der Abend wurde ein voller Erfolg, die „Shakers Blues Band“ war geboren. Unter den Gründungsmitgliedern finden sich Namen wie: Willi Abele („Pitu-Pati“), Manfred Dworsky („Jazzkränzchen Immergrün“), Titus Waldenfels, Tobias Eschenbacher („Dataplexis“) und Hannes Sammann („Greyhound“). Nach einiger Zeit kristallisierte sich eine feste Formation heraus, die ein musikalisches Ziel hatte: „Lebendige Südstaatenmusik der USA“. Die Band mit Hannes Sammann, Hannes Braun, Haens Czernik, Gabo Keeser, Stephan Treutter, Johannes Wunner und Yvo Fischer wurde zum festen Bestandteil der Freisinger Musikszene und zu nationalen und internationalen Festivals eingeladen. Dank der kongenialen Zusammenarbeit mit befreundeten Musikern der ehemaligen Kultband „Schein“, Thomas Sedlmeier und Martin Wildfeuer, spielte die „Shakers Blues Band“ in deren 3-Hey Studio in mehreren Sessions die CD ein. Die Songs reichen von Balladen wie „Georgia on my Mind“ und „Crazy“ zu funkigen New Orleans Nummern und rockigen Songs. Wichtig war allen ein „Live“-Feeling im Studio. Rechtzeitig zum Festivalsommer, der die Shakers Blues Band u.a. nach Ascona zum Jazzfestival im Juni und nach Davos im Juli bringen wird, ist „No.1“ im Buchladen Pustet und in der Q-Bar erhältlich.

Dieser Artikel erschien im FINK-Magazin vom Juli/August 2013
In unserer Bibliothek können Sie diese und alle anderen Ausgaben der letzten Jahre online lesen.

zur Bibliothek...



weitere Artikel zu diesem Thema: