Was im letzten Monat passiert ist: Mai 2012

Festivals
Zwei kulturelle Großereignisse hat die Stadt Freising in den vergangenen Wochen erlebt: Da war zum einen die „Freisinger Nacht der Musik“, die an einem lauen Sommerabend die Massen auf die Straße trieb. Und da war zum anderen das „Uferlos“-Festival, das auch bei seiner vierten Auflage das Volk mobilisierte. Und das lag nicht nur an Rockgrößen wie Uriah Heep und Nazareth oder an Kaberett-Göttern wie den Wellküren und Gerhard Polt. Das Konzept mit freiem Eintritt zu zahllosen Konzerten in drei Zelten zieht nach wie vor – auch bei kühler Witterung.

Stadtpolitik
In mehreren Akten vollzog sich der offizielle „Machtwechsel“ im Rathaus von Dieter Thalhammer zu Tobias Eschenbacher. Thalhammer wurde dabei mit Ehren geradezu überhäuft, ist jetzt Ehrenbürger der Stadt und Besitzer der Goldenen Bürgermedaille und des Titels „Altoberbürgermeister“. Am 3. Mai wurde dann Tobias Eschenbacher als neues Freisinger Stadtoberhaupt im feierlichen Rahmen einer Stadtratssitzung vereidigt. Aber auch sonst hat sich in der politischen Landschaft etwas verändert. Das lag besonders an der SPD: Eva Bönig, OB-Kandidatin der Genossin, hat aus Verärgerung über mangelnde Unterstützung im Wahlkampf die Partei verlassen und hat sich im Stadtrat und Kreistag jetzt der Fraktion der Grünen angeschlossen. Die harsch kritisierte SPD-Ortsvorsitzende Monika Zauner ist inzwischen zurückgetreten.

Stadtentwicklung
Die erste greif bare Maßnahme der Innenstadtkonzeption hat begonnen: Das Innenstadtmanagement, eine der 23 beschlossenen Maßnahmen, hat in der Unteren Hauptstraße acht Bäume in knallroten Pflanztrögen installiert. Die werden nun bis zum Herbst in der Innenstadt „wandern“. Ziel: Die Reaktionen der Bürger auf Grün in der Innenstadt testen. Einen Schritt weiter ist man auch bei der Umgestaltung der Isar im Stadtbereich gekommen: Mit dem Wasserwirtschaftsamt München wurde eine Vereinbarung unterzeichnet, die die finanzielle Beteiligung für den so genannten „Freisinger Flaucher“ regelt und so den Startschuss für das Projekt gibt, das bis 2015 realisiert sein soll.

Jubiläen
Zu feiern gab es in der Domstadt auch wieder was: Die Ringer von der SpVgg Freising begingen ihren 100. Geburtstag-Party, Festgottesdienst, Festumzug und Festakt in der Luitpoldhalle inklusive. Und die Studentenverbindung der Bavaren konnte sogar schon ihr 150-jähriges Bestehen feiern.




weitere Artikel zu diesem Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.